Vorankündigung

Aufgrund der Erneuerung von zentralen Plattformen werden im Zeitraum von 28.10.22, 17.00 Uhr bis 29.10.22, 06.00 Uhr diverse Online-Dienstleistungen der Landesverwaltung nicht zur Verfügung stehen. Unter anderem können in dieser Zeit die eID und alle damit verbundenen Online-Funktionalitäten nicht genutzt werden.

Baupreisindex

Der Schweizer Baupreisindex wird halbjährlich vom Bundesamt für Statistik (BFS) in Neuchâtel berechnet und stellt detaillierte Ergebnisse für den Hochbau und den Tiefbau zur Verfügung. Die publizierten Werte sind regional untergliedert.

Baupreisindex 2022

Aktuelle Resultate – April 2022

27.06.2022 - In der Region Ostschweiz ist das Preisniveau im Baugewerbe innert Jahresfrist, von April 2021 bis April 2022, um 8.1% gestiegen (Hochbau: +7.7%, Tiefbau: +9.4%). Dies besagt der vom Bundesamt für Statistik in Neuchâtel berechnete Baupreisindex.

Gemäss der Richtlinie für Baupreisänderungen kommt bei den vom Land Liechtenstein begleiteten Bauvorhaben der schweizerische Baupreisindex der Region Ostschweiz zur Anwendung. Die Richtlinie dient zur Berechnung von teuerungsbedingten Baupreisänderungen für Bauaufträge im Bereich staatlicher Hoch- und Tiefbauten.

AMT FÜR STATISTIK

Methodik & Qualität

Zweck dieses Dokuments ist es, den Nutzerinnen und Nutzern Hintergrundinformationen über die Methodik und die Qualität der statistischen Informationen zu bieten. Dies ermöglicht, die Aussagekraft der Ergebnisse besser einzuschätzen.

Der Abschnitt über die Methodik orientiert zunächst über Zweck und Gegenstand der Statistik und beschreibt dann die Datenquellen sowie die Datenaufarbeitung. Es folgen Angaben zur Publikation der Ergebnisse sowie wichtige Hinweise.

Der Abschnitt über die Qualität basiert auf den Vorgaben des Europäischen Statistischen Systems über die Qualitätsberichterstattung und beschreibt Relevanz, Genauigkeit, Aktualität, Pünktlichkeit, Kohärenz und Vergleichbarkeit der statistischen Informationen.

Der Schweizer Baupreisindex wird halbjährlich vom Bundesamt für Statistik in Neuchâtel berechnet (April und Oktober) und die Ergebnisse im Juni und Dezember publiziert. Indizes und Veränderungsraten werden für die Bereiche Hoch- und Tiefbau sowie für das Baugewerbe insgesamt berechnet. Seine Ergebnisse sind entsprechend der Gliederung der Schweiz in sieben Grossregionen aufgeteilt.

Ansprechpersonen