Vorankündigung

Aufgrund der Erneuerung von zentralen Plattformen werden im Zeitraum von 28.10.22, 17.00 Uhr bis 29.10.22, 06.00 Uhr diverse Online-Dienstleistungen der Landesverwaltung nicht zur Verfügung stehen. Unter anderem können in dieser Zeit die eID und alle damit verbundenen Online-Funktionalitäten nicht genutzt werden.

Fahrzeugbestand

Zahlen zu den Strassenfahrzeugen, die in Liechtenstein zugelassen sind, werden aus administrativen Daten des Amts für Strassenverkehr erhoben. Sie werden jährlich sieben Wochen nach dem Stichtag (30. Juni) veröffentlicht.

Fahrzeugbestand 2022

Knapp 46'000 Fahrzeuge in Verkehr

26.08.2022 - Am 30. Juni 2022 waren insgesamt 41'631 Motorfahrzeuge und 4'169 Anhänger in Liechtenstein immatrikuliert. Im Vorjahr waren es 41'420 Motorfahrzeuge und 4'192 Anhänger gewesen.

Die Zahl der vom Amt für Strassenverkehr zugelassenen Personenwagen stieg gegenüber dem Vorjahr um 116 auf 30'654 Personenwagen.

Anteilmässig wurde bei den Personentransportfahrzeugen die grösste Zunahme, nämlich um 16%, verzeichnet. Die Zunahme ist vorwiegend auf die Wohnwagen zurückzuführen. Diese nahmen innerhalb eines Jahres um 64 auf 455 Wohnwagen zu.

Mehr als 30'000 Personenwagen, ein Drittel älter als 10 Jahre

Am Stichtag 30. Juni 2022 waren 30'654 Personenwagen für den Verkehr zugelassen. Innerhalb der letzten fünf Jahre nahmen die Zulassungszahlen jährlich um durchschnittlich 200 Personenwagen zu.

Zwei von fünf zugelassenen Personenwagen fielen auf die vier Marken VW, Audi, Mercedes und BMW. Die Hälfte aller Personenwagen wurden in Deutschland hergestellt. Weitere knapp 9% entfielen auf das Herstellungsland Frankreich, 8% auf Japan und 7% auf England.

Mit Abstand das häufigst-eingelöste Modell ist der Golf von Volkswagen mit 1'344 Personenwagen, gefolgt vom VW Polo (715), Audi A3 (573) und Audi A4 (571).

Über 11'000 Personenwagen bzw. ein Drittel aller Personenwagen waren älter als 10 Jahre. Demgegenüber waren rund 11% aller Personenwagen weniger als 2 Jahre alt.

18'370 Personenwagen waren benzinbetriebene Fahrzeuge. Damit ist Benzin mit einem Anteil von rund 60% die häufigste Treibstoffart. Diesel hielt einen Anteil von 30%, Elektrohybride 6% und elektrische Fahrzeuge rund 3%.

Leergewicht nimmt bei neueren Personenwagen zu

Die Grafik zeigt, dass das Leergewicht der vom Amt für Strassenverkehr zugelassenen Personenwagen zunimmt. Neuere Personenwagen, die in Verkehr stehen, weisen gegenüber den älteren Fahrzeugen durchschnittlich höhere Leergewichte auf.

Kleinerer Hubraum, grössere Leistung

Der Hubraum der am Stichtag zugelassenen Personenwagen sinkt über die Jahre bzw. nach Alter. Ältere Personenwagen sind üblicherweise mit grösseren Motoren ausgestattet. Andererseits steigt die durchschnittliche Leistung der Personenwagen bei neueren Personenwagen.

80% der Personentransportfahrzeuge sind Wohnwagen

Mit Stichtag 30. Juni 2022 waren 455 der immatrikulierten 574 Personentransportfahrzeuge als Wohnwagen registriert. Die Zahl der Wohnwagen steigt seit dem Jahr 2005 mit 133 Wohnwagen kontinuierlich (siehe Excel- bzw. eTab-Tabellen).

59 Personentransportfahrzeuge waren Busse, 32 waren Cars.

Immer mehr Lieferwagen

Beachtliche 3'118 Sachentransportfahrzeuge fielen auf die Fahrzeugart Lieferwagen. Seit Jahren wird eine Zunahme bei den Lieferwagen verzeichnet. Vor zehn Jahren waren rund 2'400 Lieferwagen beim Amt für Strassenverkehr registriert.  Damit wurden im Durchschnitt jedes Jahr rund 70 Lieferwagen zusätzlich in Verkehr gesetzt.

Bei den übrigen Sachentransportfahrzeugen sind die Zulassungszahlen rückläufig.

Leicht rückläufiger Motorräderbestand

Im Sommer 2022 waren gegenüber dem Sommer 2021 etwas weniger Motorräder für den Verkehr zugelassen. Mit 1'560 Rollern und 2'987 Standard-Motorrädern wurden am 30. Juni 2022 die zweithöchsten Zulassungszahlen verzeichnet. Nur im Jahr 2021 gab es mit 1'571 Rollern und 2'990 Standard-Motorrädern höhere Zulassungszahlen.

Für den Ländervergleich wurden die aktuellsten Daten der Statistikämter verwendet. Für Liechtenstein gilt dabei der Stichtag 30. Juni 2022, für die Schweiz der 30. September 2021 und für Österreich der 31. Dezember 2021.

 

Mehr neuere Personenwagen in Liechtenstein

Im Vergleich zu den Nachbarländern Schweiz und Österreich liegt der Anteil der zugelassenen Personenwagen, die älter als fünf Jahre sind, in Liechtenstein am tiefsten. In Österreich waren 71.6% der Personenwagen älter als 5 Jahre, in der Schweiz waren es 72.1%. In Liechtenstein lag der Anteil bei 68.5%.

In der Altersklasse bis 2 Jahre lag Liechtenstein mit einem Anteil von 10.8% aller Personenwagen über den Werten der Schweiz mit 8.3% und Österreichs mit 8.9%.

Die Zahl der vom Amt für Strassenverkehr zugelassenen Personenwagen stieg gegenüber dem Vorjahr um 116 auf 30'654 Personenwagen.

Anteilmässig wurde bei den Personentransportfahrzeugen die grösste Zunahme, nämlich um 16%, verzeichnet. Die Zunahme ist vorwiegend auf die Wohnwagen zurückzuführen. Diese nahmen innerhalb eines Jahres um 64 auf 455 Wohnwagen zu.

Mehr als 30'000 Personenwagen, ein Drittel älter als 10 Jahre

Am Stichtag 30. Juni 2022 waren 30'654 Personenwagen für den Verkehr zugelassen. Innerhalb der letzten fünf Jahre nahmen die Zulassungszahlen jährlich um durchschnittlich 200 Personenwagen zu.

Zwei von fünf zugelassenen Personenwagen fielen auf die vier Marken VW, Audi, Mercedes und BMW. Die Hälfte aller Personenwagen wurden in Deutschland hergestellt. Weitere knapp 9% entfielen auf das Herstellungsland Frankreich, 8% auf Japan und 7% auf England.

Mit Abstand das häufigst-eingelöste Modell ist der Golf von Volkswagen mit 1'344 Personenwagen, gefolgt vom VW Polo (715), Audi A3 (573) und Audi A4 (571).

Über 11'000 Personenwagen bzw. ein Drittel aller Personenwagen waren älter als 10 Jahre. Demgegenüber waren rund 11% aller Personenwagen weniger als 2 Jahre alt.

18'370 Personenwagen waren benzinbetriebene Fahrzeuge. Damit ist Benzin mit einem Anteil von rund 60% die häufigste Treibstoffart. Diesel hielt einen Anteil von 30%, Elektrohybride 6% und elektrische Fahrzeuge rund 3%.

Leergewicht nimmt bei neueren Personenwagen zu

Die Grafik zeigt, dass das Leergewicht der vom Amt für Strassenverkehr zugelassenen Personenwagen zunimmt. Neuere Personenwagen, die in Verkehr stehen, weisen gegenüber den älteren Fahrzeugen durchschnittlich höhere Leergewichte auf.

Kleinerer Hubraum, grössere Leistung

Der Hubraum der am Stichtag zugelassenen Personenwagen sinkt über die Jahre bzw. nach Alter. Ältere Personenwagen sind üblicherweise mit grösseren Motoren ausgestattet. Andererseits steigt die durchschnittliche Leistung der Personenwagen bei neueren Personenwagen.

80% der Personentransportfahrzeuge sind Wohnwagen

Mit Stichtag 30. Juni 2022 waren 455 der immatrikulierten 574 Personentransportfahrzeuge als Wohnwagen registriert. Die Zahl der Wohnwagen steigt seit dem Jahr 2005 mit 133 Wohnwagen kontinuierlich (siehe Excel- bzw. eTab-Tabellen).

59 Personentransportfahrzeuge waren Busse, 32 waren Cars.

Immer mehr Lieferwagen

Beachtliche 3'118 Sachentransportfahrzeuge fielen auf die Fahrzeugart Lieferwagen. Seit Jahren wird eine Zunahme bei den Lieferwagen verzeichnet. Vor zehn Jahren waren rund 2'400 Lieferwagen beim Amt für Strassenverkehr registriert.  Damit wurden im Durchschnitt jedes Jahr rund 70 Lieferwagen zusätzlich in Verkehr gesetzt.

Bei den übrigen Sachentransportfahrzeugen sind die Zulassungszahlen rückläufig.

Leicht rückläufiger Motorräderbestand

Im Sommer 2022 waren gegenüber dem Sommer 2021 etwas weniger Motorräder für den Verkehr zugelassen. Mit 1'560 Rollern und 2'987 Standard-Motorrädern wurden am 30. Juni 2022 die zweithöchsten Zulassungszahlen verzeichnet. Nur im Jahr 2021 gab es mit 1'571 Rollern und 2'990 Standard-Motorrädern höhere Zulassungszahlen.

Für den Ländervergleich wurden die aktuellsten Daten der Statistikämter verwendet. Für Liechtenstein gilt dabei der Stichtag 30. Juni 2022, für die Schweiz der 30. September 2021 und für Österreich der 31. Dezember 2021.

 

Mehr neuere Personenwagen in Liechtenstein

Im Vergleich zu den Nachbarländern Schweiz und Österreich liegt der Anteil der zugelassenen Personenwagen, die älter als fünf Jahre sind, in Liechtenstein am tiefsten. In Österreich waren 71.6% der Personenwagen älter als 5 Jahre, in der Schweiz waren es 72.1%. In Liechtenstein lag der Anteil bei 68.5%.

In der Altersklasse bis 2 Jahre lag Liechtenstein mit einem Anteil von 10.8% aller Personenwagen über den Werten der Schweiz mit 8.3% und Österreichs mit 8.9%.

Methodik & Qualität

Zweck dieses Dokuments ist es, den Nutzerinnen und Nutzern Hintergrundinformationen über die Methodik und die Qualität der statistischen Informationen zu bieten. Dies ermöglicht, die Aussagekraft der Ergebnisse besser einzuschätzen.

Der Abschnitt über die Methodik orientiert zunächst über Zweck und Gegenstand der Statistik und beschreibt dann die Datenquellen sowie die Datenaufarbeitung. Es folgen Angaben zur Publikation der Ergebnisse sowie wichtige Hinweise.

Der Abschnitt über die Qualität basiert auf den Vorgaben des Europäischen Statistischen Systems über die Qualitätsberichterstattung und beschreibt Relevanz, Genauigkeit, Aktualität, Pünktlichkeit, Kohärenz und Vergleichbarkeit der statistischen Informationen.

Ansprechpersonen