Vorankündigung

Aufgrund der Erneuerung von zentralen Plattformen werden im Zeitraum von 28.10.22, 17.00 Uhr bis 29.10.22, 06.00 Uhr diverse Online-Dienstleistungen der Landesverwaltung nicht zur Verfügung stehen. Unter anderem können in dieser Zeit die eID und alle damit verbundenen Online-Funktionalitäten nicht genutzt werden.

HomeThemenBevölkerungMigration, Binnenwanderung

Migration, Binnenwanderung

Das Thema gibt einen Überblick über die Ein- und Auswanderung sowie die Binnenwanderung in Liechtenstein Die Angaben werden aus administrativen Daten erhoben. Sie werden jährlich 12 Monate nach Abschluss des Berichtsjahres veröffentlicht.

Migration, Binnenwanderung 2020

713 Ein- und 432 Ausgewanderte

10.03.2022 – Im Jahr 2020 waren 713 Personen nach Liechtenstein eingewandert, was gegenüber dem Vorjahr einem Rückgang von 14 Personen bzw. 1.9% entspricht. 24.7% der Eingewanderten verfügten über die liechtensteinische Staatsangehörigkeit. Die Auswanderung war im Berichtsjahr mit 432 Personen um 3.1% tiefer als 2019. In der Gruppe der Ausgewanderten verfügten 47.0% über die liechtensteinische Staatsangehörigkeit.

45% der Eingewanderten wohnten vorher in der Schweiz

45.4% der 713 eingewanderten Personen wohnten vorher in der Schweiz, 31.6% in einem EWR-Staat und 6.5% in einem anderen europäischen Staat. 7.6% kamen aus Asien, 6.9% aus Amerika, 0.8% aus Afrika und 0.3% aus Ozeanien. Bei 1.0% der eingewanderten Personen lagen keine Angaben zum Herkunftsland vor.

46% der Eingewanderten sind erwerbstätig

326 Personen respektive 45.7% der Eingewanderten waren Ende 2020 als erwerbstätig registriert. Rund ein Drittel der Erwerbstätigen fand ihren Erwerb in den 4 Wirtschaftszweigen Finanz- und Versicherungsdienstleistungen, Maschinenbau, Handel Instandhaltung und Reparatur von Fahrzeugen sowie sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen.

69% im Familiennachzug

Von den 537 eingewanderten ausländischen Personen erhielten 92.4% eine Jahresaufenthaltsbewilligung, 4.1% eine Kurzaufenthaltsbewilligung, 1.7% eine Bewilligung als vorläufig Aufgenommene, 1.5% eine Bewilligung für Daueraufenthalter und 0.4% eine Niederlassungsbewilligung. Die Zulassung wurde in 69.1% der Fälle mit Familiennachzug und in 24.2% der Fälle mit einem Stellenantritt in Liechtenstein begründet. 3.5% der Bewilligungen entfielen auf die Kategorie Wohnsitz ohne Stellenantritt und bei 3.2% wurde ein anderer Grund geltend gemacht.

Binnenwanderung von 1'401 Personen

1'401 Personen mit Wohnsitz in Liechtenstein zogen im Berichtsjahr 2020 in eine andere Gemeinde des Landes. Den grössten Zuwachs verzeichneten Triesen und Ruggell mit einem Binnenwanderungssaldo von jeweils 38 Personen, der grösste Rückgang wurde für die Gemeinde Gamprin mit einem Binnenwanderungssaldo von -34 Personen verzeichnet.

AMT FÜR STATISTIK

Diese Informationen zum Thema Migration, Binnenwanderung wurden ursprünglich in der Migrationsstatistik 2020 publiziert.

Methodik & Qualität

Zweck dieses Dokuments ist es, den Nutzerinnen und Nutzern Hintergrundinformationen über die Methodik und die Qualität der statistischen Informationen zu bieten. Dies ermöglicht, die Aussagekraft der Ergebnisse besser einzuschätzen.

Der Abschnitt über die Methodik orientiert zunächst über Zweck und Gegenstand der Statistik und beschreibt dann die Datenquellen sowie die Datenaufarbeitung. Es folgen Angaben zur Publikation der Ergebnisse sowie wichtige Hinweise.

Der Abschnitt über die Qualität basiert auf den Vorgaben des Europäischen Statistischen Systems über die Qualitätsberichterstattung und beschreibt Relevanz, Genauigkeit, Aktualität, Pünktlichkeit, Kohärenz und Vergleichbarkeit der statistischen Informationen.

Seiten 100-104

Ansprechpersonen