Vorankündigung

Aufgrund der Erneuerung von zentralen Plattformen werden im Zeitraum von 28.10.22, 17.00 Uhr bis 29.10.22, 06.00 Uhr diverse Online-Dienstleistungen der Landesverwaltung nicht zur Verfügung stehen. Unter anderem können in dieser Zeit die eID und alle damit verbundenen Online-Funktionalitäten nicht genutzt werden.

HomeThemenArbeit und ErwerbErwerbstätigkeit

Erwerbstätigkeit

Erwerbstätige mit Wohnsitz in Liechtenstein (Inländerkonzept) sind Personen, die als Arbeitnehmende oder Selbständige beziehungsweise mithelfende Familienangehörige eine auf wirtschaftlichen Erwerb gerichtete Arbeit ausüben.

Die Ergebnisse der ständigen Bevölkerung nach Erwerbsstatus Stand 30. Juni werden 6 Monate und die Ergebnisse Stand 31. Dezember werden 9 Monate nach dem Stichtag publiziert.

Im Gegensatz dazu wird die Bezeichnung Beschäftigte für in Liechtenstein arbeitende Personen verwendet, d.h. es gilt das Inlandkonzept, welches aus dem Ausland zupendelnde Beschäftigte mitberücksichtigt. Mehr darüber unter Beschäftigung.

Mehr Erwerbstätige in der ständigen Bevölkerung

06.12.2021 - Am 30. Juni 2021 waren von den insgesamt 39'151 Personen der ständigen Bevölkerung in Liechtenstein 19'664 Personen als erwerbstätig registriert. Damit lag die Quote der Erwerbstätigen an der ständigen Bevölkerung bei 50.2%. Insgesamt ist diese Quote über die Jahre relativ konstant, seit 2000 schwankte sie zwischen dem Minimum von 48.2% im Jahr 2005 und dem Maximum von 50.6% im Jahr 2012. 89.2% der erwerbstätigen ständigen Bevölkerung verfügte über eine Arbeitsstelle in Liechtenstein, 10.8% pendelten zu einer Arbeitsstelle ins benachbarte Ausland.

Mehr Erwerbstätige im Dienstleistungssektor

Die 19'664 Erwerbstätigen waren zu 71.1% im Sektor 3 Dienstleistungen, zu 28.0% im Sektor 2 Industrie und zu 1.0% im Sektor 1 Landwirtschaft angestellt. Im Vergleich zum Vorjahr wies der Sektor 3 Dienstleistungen mit einer Zunahme von 1.1% mehr Beschäftigte aus. Hingegen nahmen die Beschäftigten im Sektor 1 Landwirtschaft um 9.5% und im Sektor 2 Industrie um 0.3% ab.

In der langjährigen Zeitreihe seit dem 30. Juni 2000 ist der Anteil der Erwerbstätigen am Gesamt der ständigen Bevölkerung relativ stabil und bewegt sich zwischen 48.2% (2005) und 50.4% (2001). Es lässt sich kein zu- oder abnehmender Trend beobachten.

AMT FÜR STATISTIK

Diese Informationen zum Thema Erwerbstätigkeit wurden ursprünglich in der Bevölkerungsstatistik per 30. Juni 2021 publiziert.

Methodik & Qualität

Zweck dieses Dokuments ist es, den Nutzerinnen und Nutzern Hintergrundinformationen über die Methodik und die Qualität der statistischen Informationen zu bieten. Dies ermöglicht, die Aussagekraft der Ergebnisse besser einzuschätzen.

Der Abschnitt über die Methodik orientiert zunächst über Zweck und Gegenstand der Statistik und beschreibt dann die Datenquellen sowie die Datenaufarbeitung. Es folgen Angaben zur Publikation der Ergebnisse sowie wichtige Hinweise.

Der Abschnitt über die Qualität basiert auf den Vorgaben des Europäischen Statistischen Systems über die Qualitätsberichterstattung und beschreibt Relevanz, Genauigkeit, Aktualität, Pünktlichkeit, Kohärenz und Vergleichbarkeit der statistischen Informationen.

Siehe Seiten 49-59

Mehr Erwerbstätige in der ständigen Bevölkerung

29.09.2021 - Von den 39'055 Personen der ständigen Bevölkerung waren am 31. Dezember 2020 insgesamt 19'800 Personen erwerbstätig. Gegenüber dem Vorjahr nahmen die Erwerbstätigen damit um 79 Personen zu.

Die Erwerbstätigenquote zeigt das Verhältnis der erwerbstätigen Personen zur ständigen Bevölkerung, jeweils im Alter von 20 bis 64 Jahren. Per 31. Dezember 2020 wird für Liechtenstein eine Erwerbstätigenquote von 75.6% berechnet, wobei die Quote der Männer mit 81.8% deutlich über derjenigen der Frauen mit 69.4% liegt. Gegenüber 2011 hat sich die Erwerbstätigenquote der Frauen um 3.2 Prozentpunkte erhöht und jene der Männer um 0.2 Prozentpunkte reduziert. In Summe fällt die Quote 2020 damit um 1.4 Prozentpunkte höher aus als vor zehn Jahren.

71% der Erwerbstätigen im Dienstleistungssektor tätig

70.8% der erwerbstätigen ständigen Bevölkerung arbeiteten am 31. Dezember 2020 im Sektor 3 Dienstleistungen, 28.2% im Sektor 2 Industrie und 1.0% im Sektor 1 Landwirtschaft. Während sich der Anteil im Sektor 3 seit 2010 von 66.8% praktisch kontinuierlich auf den aktuellen Anteil erhöhte, sank er im Sektor 2 von 32.0% beinahe stetig. Der Sektor 1 zeigt sich mit Werten zwischen 1.3% und 1.0% tendenziell ebenfalls rückläufig.

45% Anteil Frauen bei den Erwerbstätigen

Von den 12'352 liechtensteinischen Staatsangehörigen, welche am 31. Dezember 2020 einer Erwerbstätigkeit nachgingen, waren 6'749 Männer und 5'603 Frauen. Der Frauenanteil steigt praktisch kontinuierlich an und erhöhte sich von 42.5% im Jahr 2000 auf 45.4% im Berichtsjahr. In der zehnjährigen Betrachtung seit 2011 hat sich die Anzahl der erwerbstätigen Frauen im Jahr im Durchschnitt um 0.6% und die Anzahl der Männer um 0.2% pro Jahr erhöht.

Von den 7'448 Erwerbstätigen mit ausländischer Staatsangehörigkeit betrug der Anteil der Frauen per 31. Dezember 2020 45.6%. Generell weist dieser Frauenanteil seit 2000 mit 40.5% ebenfalls eine steigende Tendenz auf. In den letzten 10 Jahren hat sich die Anzahl der ausländischen erwerbstätigen Männer pro Jahr um 0.6% und die Anzahl der Frauen pro Jahr um 1.5% erhöht.

AMT FÜR STATISTIK

Diese Informationen zum Thema Erwerbstätigkeit wurden ursprünglich in der Bevölkerungsstatistik per. 31. Dezember 2020 publiziert.

Methodik & Qualität

Zweck dieses Dokuments ist es, den Nutzerinnen und Nutzern Hintergrundinformationen über die Methodik und die Qualität der statistischen Informationen zu bieten. Dies ermöglicht, die Aussagekraft der Ergebnisse besser einzuschätzen.

Der Abschnitt über die Methodik orientiert zunächst über Zweck und Gegenstand der Statistik und beschreibt dann die Datenquellen sowie die Datenaufarbeitung. Es folgen Angaben zur Publikation der Ergebnisse sowie wichtige Hinweise.

Der Abschnitt über die Qualität basiert auf den Vorgaben des Europäischen Statistischen Systems über die Qualitätsberichterstattung und beschreibt Relevanz, Genauigkeit, Aktualität, Pünktlichkeit, Kohärenz und Vergleichbarkeit der statistischen Informationen.

Siehe Seiten 118-130

Ansprechpersonen