Vorankündigung

Aufgrund der Erneuerung von zentralen Plattformen werden im Zeitraum von 28.10.22, 17.00 Uhr bis 29.10.22, 06.00 Uhr diverse Online-Dienstleistungen der Landesverwaltung nicht zur Verfügung stehen. Unter anderem können in dieser Zeit die eID und alle damit verbundenen Online-Funktionalitäten nicht genutzt werden.

HomeÜbersichten & IndikatorenGleichstellungsindikatoren

Einschreibungen Tertiärbildung

Bedeutung des Indikators

Bildung stattet Lernende mit fachlichen Qualifikationen und sozialen Kompetenzen aus. In Hinblick auf Erwerbstätigkeit und gesellschaftliche Teilhabe ist dies von Bedeutung. Ziel der Bildungsstrategie 2020 ist es unter anderem, Mindeststandards bei Lernenden zu wahren sowie Bildungserfolge unabhängig vom Geschlecht zu erzielen. Für die Teilhabe an einer heterogenen Gesellschaft werden Bildungsinstitutionen als Orte der Vermittlung kultureller und sozialer Erfahrungen an Lernende gesehen. (Bildungsbericht 2021) Zu einer nachhaltigen Entwicklung zählen unter anderem die Gewährleistung einer inklusiven, gleichberechtigten und hochwertigen Bildung sowie die Förderung der Möglichkeiten des lebenslangen Lernens (SDG 4). Der Indikator gibt mittels Einschreibungen an Hochschulen, Hinweis auf die Möglichkeit der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an der Tertiärbildung. Die Partizipation von Frauen aufseiten der Studierenden macht Aufstiegsbarrieren für Frauen oder auch die Segregation in Frauen- und Männerberufe deutlich (Wiener Gleichstellungsmonitor 2016).

Entwicklung

Analyse

Die Gesamtanzahl an Studierenden aus Liechtenstein ist von 873 Studierenden im Studienjahr 2005/2006 auf 1'259 Studierende im Studienjahr 2019/2020 gestiegen. Der Anteil der Frauen ist ebenfalls angestiegen und liegt 2019/2020 bei 47.9%. Der Anteil der Männer unter den Studierenden ist zwischen 2005/2006 und 2019/2020 auf 52.1% gesunken. Die Anteile der Männer und Frauen unter den Studierenden aus Liechtenstein haben sich während des dargestellten Zeitraums angeglichen.

Definition/Methodologie

Der Indikator zeigt den Anteil der Frauen und den Anteil der Männer unter der an Hochschulen studierenden Bevölkerung am total der an Hochschulen studierenden Bevölkerung an.

Es werden die Einschreibungen an Fachhochschulen (Lizenziat/Diplom, Bachelor, Master, Doktorat, Weiterbildung) und Universitäten (Lizenziat/Diplom, Bachelor, Master, Doktorat, Weiterbildung) zusammengezählt. In der Kategorie Weiterbildung werden Studierende in Lehrgängen mit mindestens 60 ECTS erfasst.

Der Indikator ist international vergleichbar.

Vergleichbare Daten sind beim EIGE, bei Eurostat, bei der OECD und der UNECE zu finden.

Der Indikator ist mit dem Indikator "Enrolment in tertiary education" des Global Gender Gap Reports vergleichbar.

Daten: Bildungsstatistik

Bildungsbericht Liechtenstein – Pilotstudie. 2021. Autorin: Budimir, Kristina. Hrsg. vom Liechtenstein-Institut, Bendern.

Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen

Wiener Gleichstellungsmonitor 2016