Vorankündigung

Aufgrund der Erneuerung von zentralen Plattformen werden im Zeitraum von 28.10.22, 17.00 Uhr bis 29.10.22, 06.00 Uhr diverse Online-Dienstleistungen der Landesverwaltung nicht zur Verfügung stehen. Unter anderem können in dieser Zeit die eID und alle damit verbundenen Online-Funktionalitäten nicht genutzt werden.

HomeÜbersichten & IndikatorenIndikatoren nachhaltige Entwicklung

CO2-Intensität der Volkswirtschaft

Bewertung

  • Die CO2-Intensität der Volkswirtschaft sinkt.

Bedeutung des Indikators

Eine nachhaltige Entwicklung fordert, dass die von Produktionsbetrieben ausgehenden Umweltbelastungen und -risiken minimiert werden, die Energie- und Materialflüsse optimiert werden und der Konsum von Gütern und Dienstleistungen möglichst umweltverträglich ist. Dies gilt auch für Fälle, in welchen das Ausmass des Risikos von der Wissenschaft noch nicht restlos nachgewiesen werden konnte.

Dieser Indikator misst, wie viel CO2 (Kohlenstoffdioxid) im Verhältnis zur Produktion der Gesamtwirtschaft (Bruttoinlandsprodukt) zu laufenden Preisen ausgestossen wird. Er erlaubt damit eine Aussage zur Optimierung der Stoffflüsse: Wenn trotz wachsender wirtschaftlicher Aktivität der CO2-Ausstoss stagniert oder gar sinkt, weist dies auf eine abnehmende CO2-Intensität der Prozesse hin.

Entwicklung

Analyse

Die CO2-Intensität der Volkswirtschaft ist im Vergleich zum Bezugsjahr 2013 gesunken. Im Jahr 2019 lag die CO2-Intensität bei 25 g CO2 pro CHF des Bruttoinlandsproduktes zu laufenden Preisen. Dies bedeutet, dass mit der Wertschöpfung von CHF 1 ein Ausstoss von 25 g CO2 verbunden war. Im Jahr 2013 lag die CO2-Intensität bei 35 g CO2 pro CHF des Bruttoinlandsprodukts. Der absolute CO2-Ausstoss hat im Vergleich zu 2013 abgenommen und das Bruttoinlandsprodukt ist angestiegen. Deshalb ist die CO2-Intensität der Volkswirtschaft seit 2013 gesunken. Gemäss Bundesamt für Statistik lag die CO2-Intensität der Schweizer Volkswirtschaft im Jahr 2019 bei 51 g CO2 pro CHF.

29 Umweltgerechte Produktion, 30 Umwelt- und sozialgerechter Konsum, 38 Begrenzung abbaubarer Abfälle und Schadstoffe, 42 Vorsorge bei Ungewissheit, 43 Rücksicht auf das Zeitmass natürlicher Prozesse

Der Indikator zeigt die CO2-Bruttoemissionen (ohne Abzug von Senkenleistungen) im Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) zu laufenden Preisen in g CO2 pro CHF (keine BIP-Deflationierung).

Das Bundesamt für Statistik verwendet seit 2016 den Indikator Treibhausgasintensität zur Beurteilung der nachhaltigen Entwicklung. Vorher wurde der Indikator CO2-Intensität der Volkswirtschaft verwendet.

Amt für Umwelt, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung