Vorankündigung

Aufgrund der Erneuerung von zentralen Plattformen werden im Zeitraum von 28.10.22, 17.00 Uhr bis 29.10.22, 06.00 Uhr diverse Online-Dienstleistungen der Landesverwaltung nicht zur Verfügung stehen. Unter anderem können in dieser Zeit die eID und alle damit verbundenen Online-Funktionalitäten nicht genutzt werden.

HomeÜbersichten & IndikatorenIndikatoren nachhaltige Entwicklung

Lesefähigkeit der 15-Jährigen

Bewertung

  • Die Lesefähigkeit hat sich verbessert.

Bedeutung des Indikators

Für eine nachhaltige Entwicklung muss die ökonomische Leistungsfähigkeit der Gesellschaft und ihr Produktiv-, Sozial- und Humankapital mindestens erhalten bleiben. Es soll nicht nur quantitativ, sondern vor allem qualitativ ständig verbessert werden. Ein hohes Bildungsniveau ist für die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit wichtig. Die Voraussetzung für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn sowie für die Bewältigung von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen sind ausreichende Kenntnisse in Lesen, Schreiben und Mathematik.

Der Indikator gibt Auskunft über die Lesekompetenz von Jugendlichen, die kurz vor dem Abschluss der obligatorischen Schulzeit stehen. Mit schriftlichem Material umgehen zu können, gilt als Schlüsselkompetenz in der heutigen Gesellschaft. Im internationalen "Programme for International Student Assessment (PISA)" werden die Lesefähigkeiten mit Kompetenzniveaus von <1 bis 5 bewertet. Der Indikator zeigt den Anteil der Schülerinnen und Schüler, welche mindestens das Niveau 2 erreichen. Dieses Niveau kann als erforderliches Mindestmass für die Bewältigung des modernen Lebensalltags betrachtet werden.

Entwicklung

Analyse

Die Lesefähigkeit der 15-Jährigen hat sich im Vergleich zum Jahr 2000 verbessert. Im Jahr 2012 haben 87.0% der 15-Jährigen ein Kompetenzniveau von mindestens 2 erreicht. Im Jahr 2000 waren es noch 76.4%. 2009 lag der Anteil bei 83.8%. Das Resultat aus dem Jahr 2003 konnte aber in den drei darauffolgenden Studien nicht mehr erreicht werden. Seit 2012 nimmt Liechtenstein nicht mehr an der PISA-Studie teil. Gemäss Bundesamt für Statistik lag der Anteil der 15-Jährigen mit Kompetenzniveau von mindestens 2 im Jahr 2012 in der Schweiz bei 85.9%.

12 Soziale und politische Partizipation, 15 Entwicklung des Humankapitals, 17 Förderung der Lernfähigkeit, 18 Kindergerechtes Umfeld, 23 Förderung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit, 24 Innovations- und wettbewerbsfreundliche Wirtschaftsordnung, 25 Forschungsförderung

Der Indikator zeigt den Anteil der 15-jährigen Schüler und Schülerinnen, die im Lesen auf einer Skala von <1 bis 5 mindestens das Kompetenzniveau 2 erreichen. Dieses Niveau kann als erforderliches Mindestmass für die Bewältigung des modernen Lebensalltags betrachtet werden.

Das Bundesamt für Statistik verwendet den Indikator Lesefähigkeit der 15-Jährigen zur Beurteilung der nachhaltigen Entwicklung. Von Eurostat wird der Indikator geringe Lesekompetenz von Schülern (15-Jährige) verwendet.

Schulamt, PISA-Studie