Vorankündigung

Aufgrund der Erneuerung von zentralen Plattformen werden im Zeitraum von 28.10.22, 17.00 Uhr bis 29.10.22, 06.00 Uhr diverse Online-Dienstleistungen der Landesverwaltung nicht zur Verfügung stehen. Unter anderem können in dieser Zeit die eID und alle damit verbundenen Online-Funktionalitäten nicht genutzt werden.

HomeÜbersichten & IndikatorenIndikatoren nachhaltige Entwicklung

Ungleichheit der Erwerbsverteilung

Bewertung

  • Die Ungleichheit der Erwerbsverteilung hat sich erhöht.

Bedeutung des Indikators

Für eine nachhaltige Entwicklung soll jedes Mitglied der Gesellschaft dieselben Rechte und Chancen haben. Deshalb ist eine gerechte Verteilung der Ressourcen anzustreben. Der Indikator Ungleichheit der Erwerbsverteilung zeigt das Verhältnis des Erwerbs der obersten 20% zum Erwerb der untersten 20%. Er ist ein Mass für die Verteilungsgerechtigkeit in Bezug auf das gesamte Erwerbseinkommen.

Entwicklung

Analyse

Das Verhältnis des Erwerbs der obersten 20% zum Erwerb der untersten 20% hat sich im Vergleich zum Jahr 2000 erhöht. Im Jahr 2019 lag das Verhältnis bei 13 zu 1. Dies bedeutet, dass die obersten 20% einen 13 mal höheren Erwerb haben als die untersten 20%. Die obersten 20% verdienen, auf den gesamten Erwerb bezogen, 13 mal mehr als die untersten 20%. Im Jahr 2000 betrug dieses Verhältnis 12 zu 1.

9 Chancengleichheit und Verteilungsgerechtigkeit

Ungleichheit der Erwerbsverteilung. Der Indikator zeigt das Verhältnis des Erwerbs der obersten 20% zum Erwerb der untersten 20%.

Der Indikator wird von Eurostat und vom Bundesamt für Statistik nicht verwendet. Eurostat verwendet den Indikator Ungleichheit der Einkommensverteilung (Verhältnis des Gesamteinkommens von den 20% der Bevölkerung mit dem höchsten Einkommen zum Gesamteinkommen von den 20% der Bevölkerung mit dem niedrigsten Einkommen).

Steuerstatistik