Vorankündigung

Aufgrund der Erneuerung von zentralen Plattformen werden im Zeitraum von 28.10.22, 17.00 Uhr bis 29.10.22, 06.00 Uhr diverse Online-Dienstleistungen der Landesverwaltung nicht zur Verfügung stehen. Unter anderem können in dieser Zeit die eID und alle damit verbundenen Online-Funktionalitäten nicht genutzt werden.

HomeÜbersichten & IndikatorenIndikatoren nachhaltige Entwicklung

Lebenserwartung bei der Geburt

Bewertung

  • Die Lebenserwartung bei der Geburt steigt an.

Bedeutung des Indikators

In einer nachhaltigen Entwicklung soll die Gesundheit des Menschen geschützt und gefördert werden. Der Gesundheitszustand beeinflusst in besonderem Masse die Lebensqualität jedes Menschen und seines Umfelds und ist ein wichtiger Faktor für die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Die Lebenserwartung ist ein Indikator für den allgemeinen Gesundheitszustand einer Bevölkerung. Der Indikator Lebenserwartung bei der Geburt zeigt die Lebensjahre, welche eine Person durchschnittlich erreicht, wenn sie in einem bestimmten Jahr geboren wurde.

Entwicklung

Analyse

Im Vergleich zu 1997 ist die Lebenserwartung bei der Geburt angestiegen. Im Jahr 2020 lag die Lebenserwartung bei der Geburt für die Frauen bei 83.4 Jahren und für die Männer bei 80.0 Jahren. Im Jahr 1997 lag sie für die Frauen erst bei 80.4 Jahren und für die Männer bei 71.9 Jahren. 2019 betrug die Lebenserwartung bei der Geburt für die Frauen 85.8 Jahre und für die Männer 82.6 Jahre. Gemäss Eurostat lag die Lebenserwartung bei der Geburt im Jahr 2020 in der Schweiz für Frauen bei 85.1 Jahren und für Männer bei 81.0 Jahren. In Österreich betrug sie für Frauen 83.6 Jahre und für Männer 78.9 Jahre.

4 Gesundheitsförderung

Die Lebenserwartung bei der Geburt ist die Anzahl der Jahre, die eine Person bei der Geburt im Durchschnitt noch zu leben hat, wenn man die altersspezifischen Sterberaten des Ausgangsjahres zugrunde legt.

Eurostat verwendet den Indikator Lebenserwartung bei der Geburt für die Beurteilung der nachhaltigen Entwicklung.