Vorankündigung

Aufgrund der Erneuerung von zentralen Plattformen werden im Zeitraum von 28.10.22, 17.00 Uhr bis 29.10.22, 06.00 Uhr diverse Online-Dienstleistungen der Landesverwaltung nicht zur Verfügung stehen. Unter anderem können in dieser Zeit die eID und alle damit verbundenen Online-Funktionalitäten nicht genutzt werden.

Konjunkturbericht

Der Konjunkturbericht berichtet über die konjunkturelle Entwicklung in Liechtenstein und gibt einen Überblick über Wirtschaftslage und -aussichten in wichtigen Absatzmärkten. Der Bericht schliesst mit einer Einschätzung zur liechtensteinischen Konjunkturentwicklung. Es werden jährlich zwei Berichte, im Frühjahr und im Herbst, veröffentlicht.

Konjunkturbericht Frühjahr 2022

Die weitere Erholung der liechtensteinischen Wirtschaft ist mit beträchtlichen Risiken behaftet

05.05.2022 - Gemäss dem aktuellen Konjunkturbericht des Amtes für Statistik zeigt sich die liechtensteinische Wirtschaftslage nach einer zuversichtlichen Entwicklung im Jahr zwei der Corona-Krise (2021) Anfang 2022 wieder angespannter.

Nach einem Jahr mit einem starken Anstieg von 22.8% bei den Warenexporten (ohne Exporte in die Schweiz) der liechtensteinischen Unternehmen sanken die Exporte im 1. Quartal 2022 um 12.3% gegenüber dem Vorjahreswert.

Die befragten Unternehmen aus Industrie und Dienstleistungen schätzten die Lage Ende Jahr mehrheitlich als gut ein und gingen von einer gleichbleibenden Geschäftsentwicklung aus. Der langjährige Beschäftigungsaufbau ging 2021 nach einem leichten Rückgang in 2020 wieder weiter.

Im OECD-Raum wurde Ende Dezember 2021 für das Jahr 2022 ein Wirtschaftswachstum von 3.9% erwartet, weltweit eines von 4.5%. Im März 2022 schätzt die OECD nun, dass das Wirtschaftswachstum weltweit und im OECD-Raum in diesem Jahr um rund einen Prozentpunkt niedriger ausfallen könnte als vor Russlands Einmarsch in die Ukraine prognostiziert.

Generell wird erwartet, dass der Krieg in der Ukraine die globale Erholung von der Corona-Krise verlangsamt und die Inflation weltweit weiter ansteigen lässt. Energie- und Rohstoffengpässe führten bereits zu deutlichen Preissteigerungen. Ausfälle bei Weizen, Mais und Düngemitteln könnten die Ernährungsunsicherheit in der ganzen Welt erhöhen.

Der Ukraine-Krieg dürfte die Konjunktur auch hierzulande bremsen. Die Konjunkturaussichten der Weltwirtschaft sind mit viel Unsicherheit behaftet, was eine belastbare Voraussage schwierig macht.

AMT FÜR STATISTIK

Ansprechpersonen